Marion Franken-Molenaar

Heilpraktikerin  -  Entspannungstherapeutin

Stressfrei arbeiten!

Für interessierte Betriebe biete ich gesonderte Kurse zur Stressbewältigung und Prävention an.

 

—>  Stress und Stressbedingte Erkrankungen haben in den letzten Jahren massiv zugelegt. 2010 war fast jeder zehnte Fehltag darauf zurückzuführen. Das ist ein Anstieg von rund 80 %  gegenüber 1999.

2012 gingen in Deutschland 53 Millionen Krankheitstage auf psychische Störungen zurück. Bereits 41 % der Frühberentungen haben psychische Ursachen.

(Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Stressreport 2012)

 

—›Auch die AOK erhebt besorgniserregende Befunde. Demnach ist die Anzahl der Krankheitsfälle auf Grund psychischer Störungen im letzten Jahr auf einen neuen Rekordwert gestiegen.

(Untersuchung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO))

 

  

In meinen Kursen bekommen die Teilnehmer Einsicht in stressverursachende Denk- und Verhaltensmuster, in Stresspuffer und Stressverstärker und in die diversen Stressreaktionen.
Zudem lernen sie praktische Strategien kennen, mit diesem Stress umzugehen, bzw. den Stress zu verringern.

 

 Nach Ablauf des Kurses haben die Teilnehmer einen praktischen Einblick in die Technik des Autogenen Trainings, des Mentalen Trainings, der progressiven Muskelentspannung und des Qi Gong bekommen.

Im Anschluss daran kann jeder Teilnehmer für sich entscheiden, welche Entspannungstechnik am ehesten zu ihm passt und diese dann weiter vertiefen und üben.

 

Die vielen und langen Fehltage sind sowohl für den Arbeitgeber wie auch für den Arbeitnehmer mit hohen Kosten verbunden.

Dass Präventionsmaßnahmen einen ökonomischen Nutzen haben, ist belegt. Die Arbeitsschutzmaßnahmen sowie die betriebliche Gesundheitsförderung verringern nachweislich Fehltage und Krankheitskosten. Und auch die spezifische Prävention psychischer Erkrankungen ist sinnvoll.

Alle bisherigen Studien kommen zu dem Ergebnis, dass sich derartige Investitionen lohnen.

 

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 02821 - 71 33 946

Mobil: 0160 - 976 41 800